KALA - es gibt keine Grenzen - Kahuna Prinzip

Seit Anfang der Neunziger Jahre wissen wir, dass über 90 Prozent dieser Schmerzen - meist auch bei nachgewiesenen Schädigungen - innerhlab der ersten Behandlung durch Löschung der Alarmschmerzprogramme drastisch reduzierbar oder vollständig zu beseitigen sind.

 

Ablauf der Schmerztherapie

 

1. Anamnese: Je nach Dauer und Schwere des Schmerzzustandes mehr oder wengier ausführliche Anamnese der Faktoren, die das  muskeldynamische Gleichgewicht stören. Ziel: Gut wiederherstellbare und möglichst einfache Referenz.

 

2. Osteopressur: Akutmaßnahme zur Schmerzausschaltung oder -reduzierung über die Alarmschmerzrezeptoren, erstes Löschen der fehlerhaften Muskelprogramme in den Basalganglien, löschen des Schmerzes im Gehirn, exakte Diagnose, Beweis und Motivation für den Patienten.

 

3. Schmerzfrei-Übungen: Faszien Rollmassage und therapeutische Engpassdehnungen. Speziell erarbeitete Dehnungs- Kräftigungs- und Ansteuerungsübungen, welche die Effekte der Osteopressur dauerhaft einprogrammieren, Beseitigung und Ausgleich der eingeschränkten Bewegung als Grundursache der Schmerzen.

 

4. Langfristiger Therapieplan und Engpassdehnungsgruppen: Übungsplan für zu Hause, Ernährung, Stoffwechsel- und Entgiftungsmassnahmen in der Praxis, Vorgangsweise weiterer Behandlung besprechen.

  

Beispiel Rückenschmerzen

https://www.youtube.com/watch?v=SDVcNemC9tw 

 

Terminvereinbarungen

Fachinstitut für Heilmassagen und chinesische Gesundheitspflege

Emmersdorf, Ahornstraße 13 Tel.: 0676 758 21 50

Heilmasseurin Petra Egger - Tel. 0676 670 72 48 

Physiotherapie Isabella Kristen -  Tel. 0676 371 01 56

Marlene Barborik Klinische- und Gesundheits-Psychologin  - Tel. 0680 555 37 61

 

 

 

Öffnungszeiten:

Wir haben keine fixen Öffnungszeiten.

Termine können in der Zeit von:

Mo-Fr: 07 - 20 Uhr

vereinbart werden.